Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Großeltern-Enkel-Erlebnistag im Evangelischen Dekanat:

    Oma, Opa, Du

    sergiu-valena-7VPdLfzLwg8-unsplashEin Angebot, das die Großeltern-Enkel-Beziehung in den Blick nimmt, um diese zu stärken: Der Erlebnistag für Großeltern und ihre Enkel

    Zu einer Premiere laden die evangelische Kirchengemeinde Gravenbruch und das evangelische Dekanat Dreieich-Rodgau ein: Am Samstag, 31. Juli, findet von 11 bis 16 Uhr auf dem Gelände rund ums Gemeindehaus ein Erlebnistag für Großeltern und ihre Enkel statt.

    Spannende Geschichten hören, kreativ sein, zusammen essen und Zeit füreinander haben: Dies möchten die Organisatorinnen Großeltern und deren Enkel im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit diesem Treffen ermöglichen. Im Fokus des Erlebnistags steht das Thema „Alt und Jung in Bezug zur Natur“.

    „Unser Gemeindegelände mit dem großen Außenbereich eignet sich wunderbar für eine solche Aktion“, erklärt Pfarrerin Barbara Friedrich. „Wir können im Pfarrgarten picknicken und die Kinder haben Platz zum Spielen, während sich die Großeltern bei einer Tasse Kaffee austauschen können.“

    „Bei den meisten Aktivitäten werden Kinder von ihren Eltern begleitet“, erläutert Carolin Jendricke die Veranstaltungsidee. „Wir wollen ganz bewusst die Großeltern-Enkel-Beziehung in den Blick nehmen und ein Angebot machen, das diese stärken kann“, so die Gemeindepädagogin, die im Dekanat zuständig ist für innovative Erwachsenenarbeit. „Uns geht es darum, bewusste Zeiten zu generieren, in denen Großeltern und Enkel gemeinsam Zeit verbringen und Erinnerungen schaffen können.“

    Das Verständnis von Großeltern wird dabei weit gefasst. Es müssen nicht die eigenen Enkel sein. Auch „Großeltern“ mit nahestehenden Nachbarskindern, Patenenkeln oder Enkel mit Leihomas und -opas sind willkommen.  

    Informationen und Anmeldungen:

    Gemeindepädagogin Carolin Jendricke
    Carolin.jendricke@ekhn.de
    Tel.: 0151 217 86149

    Pfarrerin Barbara Friedrich
    Barbara.friedrich@ekhn.de
    Tel.:  06102 59 77 49

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top