Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Filmgenuss mit Tiefgang: „Die Nacht der Nächte“

    © Concorde FilmverleihAm 10. Februar 2020 zeigt die Evangelische Familienbildung in ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ den Dokumentarfilm „Die Nacht der Nächte“ in der KULT Kinobar Bad Soden.Szene aus "Die Nacht der Nächte"

    Am 10. Februar 2020 zeigt die Evangelische Familienbildung Main-Taunus in ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ den Dokumentarfilm „Die Nacht der Nächte“ in der KULT Kinobar Bad Soden.

    © Concorde FilmverleihAm 10. Februar 2020 zeigt die Evangelische Familienbildung in ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ den Dokumentarfilm „Die Nacht der Nächte“ in der KULT Kinobar Bad Soden. Filmplakat

    Am 10. Februar 2020 zeigt die Evangelische Familienbildung in ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ den Dokumentarfilm „Die Nacht der Nächte“ des schwesterlichen Regie-Gespanns Nesrin und Yasemin Samdereli („Almanya - willkommen in Deutschland“) in der KULT Kinobar Bad Soden.

    Dieser gut neunzigminütige Film von 2018 wirft einen gleichsam liebe wie humorvollen Blick auf vier altgediente Paare im Ruhrgebiet, in den USA, in Indien und Japan, die schon seit 50 Jahren zusammenleben. Mit großem Einfühlungsvermögen gehen die Regisseurinnen der Frage nach, ob die drei gemischten und das eine gleichgeschlechtliche Doppel aus unterschiedlichen Kulturen ein Geheimrezept haben, wie man es so lange glücklich miteinander aushält.

    Die Evangelische Familienbildung zeigt den Film um 19.00 Uhr in der KULT Kinobar Bad Soden, Zum Quellenpark 2, nach einem leckeren Snack zu einem Glas Wein oder Wasser und einer fachkundigen Einführung durch Filmwissenschaftlerin Irene Bräuninger und Medienwissenschaftlerin Sabina Ihrig. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Kinoverein Bad Soden e.V.. Karten gibt es ab sofort unter www.evangelische-familienbildung.de oder an der Abendkasse. 

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top