Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Trausegen2go in Idstein

    "Einfach heiraten" am 24.4.24

    (c) DekanatPlakat "einfach heiraten"Plakat "einfach heiraten"

    Eheversprechen erneuern, sich spontan segnen lassen oder doch offiziell kirchlich heiraten? Alles ist möglich, am 24. April 24 von 16 bis 22 Uhr mit oder ohne Voranmeldung in und um die Idsteiner Unionskirche.

    Die Idee stammt von Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch, die an diesem Tag, gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen aus dem Evangelischen Dekanat, Paaren die Möglichkeit anbieten, sich segnen oder gar kirchlich trauen zu lassen. „Manches Paar ist schon seit Jahren verheiratet, vermisst jetzt aber den kirchlichen Segen und möchte heiraten, vielleicht ganz ohne große Zeremonie, Feier und Planung. Andere Paare wollen sich - ob verheiratet oder nicht - einfach den Segen zusprechen lassen. Und wiederum andere kommen ganz spontan und wollen sich an diesem Nachmittag etwas Gutes tun“, so Opel-Koch.

    Gut zwölf Pfarrerinnen und Pfarrer sowie zwei Prädikantinnen stehen für die Menschen am 24. April zwischen 16 Uhr und 22 Uhr rund um die Unionskirche in Idstein zur Verfügung. Ob in der geschmückten Kirche, im Freien beim Traupavillon unter der Linde oder in einem ganz besonders gestalteten Raum, die Möglichkeiten sind viele und auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet, die dieses Format anspricht. „Es gibt schöne Musik, abends ist sogar die Kantorei da, bei vorheriger Anmeldung werden wir versuchen eure Musikwünsche nach Möglichkeit zu erfüllen. Sekt zum Anstoßen ist kaltgestellt, das Erinnerungsfoto gesichert und auch ein Hochzeitstörtchen fehlt nicht. Alles ist bereit!", freut sich Initiatorin und Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch. Auch Dekanatskantor Carsten Koch, sowie weitere Musiker und ein großes Helferteam erwarten die Paare „und sind mega gespannt, wer sich traut."


    Bereits jetzt haben sich 20 Paare vorangemeldet, darunter auch der Idsteiner Bürgermeister und Ehefrau. Einige Paare sind schon über 20 Jahre verheiratet und möchten sich Gottes Segen noch mal für Ihre Ehe zusprechen lassen. Auch ein Dutzend „echte“ Trauungen sind dabei, verrät Opel-Koch.

    Die Segnungen werden im 15 Minuten-Takt vorgenommen, damit möglichst viele Paare gesegnet werden können. „Wir kennen die Paare vorher nicht“, erklärt der Bleidenstädter Pfarrer Christian Albers, der ebenfalls mitmacht. Das sei für ihn der Charme der Aktion.

    Für die offizielle Trauung, sei es wichtig die standesamtliche Trauurkunde und die Personalausweise mitzubringen, und: „Ringe nicht vergessen", sagt Opel-Koch schmunzelnd.

    Eine Segensfeier geht selbstverständlich ohne alle Papiere und Formalitäten.

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top