Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Freiwilliges Soziales Jahr bei der evangelischen Jugend

    Abi in der Tasche-was jetzt?

    Pixabay: jarmolukFreiwilliges Soziales Jahr bei der evangelischen Jugend

    Endlich hat der ganze Stress ein Ende! Die Schule wird für immer aus dem Leben verbannt und man hat von jetzt auf gleich ganz neue Freiheiten. Jetzt heißt es erstmal entspannen und das Leben genießen. Doch schnell wird die gute Stimmung von fehlenden Zukunftsplänen getrübt. Wie soll es nun eigentlich weitergehen?

    Viele junge Erwachsene, die frisch ihr Abitur oder einen anderen Abschluss bestanden habe, stellen sich genau diese Frage. Die meisten haben noch überhaupt keinen Plan davon, wie es weitergehen soll.

    Schaut man sich um, wird man von Angeboten regelrecht erschlagen. Da kann man zum Beispiel eine Ausbildung anfangen oder studieren gehen. Auch ein Duales Studium kann seine Reize haben, nur blöd, wenn man noch überhaupt keine Vorstellungen davon hat, was man später in seinem Beruf mal ausüben möchte.

    Manche haben vielleicht auch schon einen Studienplatz in Aussicht, müssen jedoch noch einige Zeit warten oder können nach dem Realschulabschluss nicht gleich in eine Ausbildung starten?

    „Wenn man nach der Schule etwas Praktisches tun, anderen Menschen helfen, Wartezeiten sinnvoll überbrücken oder mit anderen Gleichaltrigen eine coole Zeit erleben möchte, dann ist man im Dekanat Rheingau-Taunus gut aufgehoben und genau richtig“, sagt Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay. 

    Freiwilliges Soziales Jahr: Let´s go

    „Für solche Fälle eignet sich hervorragend ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der evangelischen Jugend“, meint Nicolay. „Wir sind ein aufgeschlossenes Team mit viel Herz und Leidenschaft“. Aufgaben sind unter anderem, das Cafe Mandela in der IGS obere Aar und die Jugendleiter/-innen-Ausbildungen zu betreuen. Planung und Durchführung von Wochenendseminaren und Ferienreisen, sowie von Gruppenstunden und Arbeitsgemeinschaften gehören ebenfalls zum Aufgabenfeld. „Zusätzlich kann die Jugendarbeit, insbesondere die Jugendvertretung, bei der Jugendliche aktiv die Angebote ihrer Gemeinden mitbestimmen, unterstützt und gestärkt werden“, fügt Nicolay hinzu. Aber auch Großveranstaltungen wie den Konfitag zu planen, durchzuführen und mitzugestalten sei eine gerne genommene Aufgabe.

    „Wir stehen gerne bei den Aufgaben zur Seite und möchten helfen, die eigenen beruflichen Fähigkeiten und Neigungen zu entdecken und ohne Leistungszwang eine Weiterentwicklung zu schaffen“, beendet Britta Nicolay.

    Alle Informationen sind zu finden bei:

    Evangelische Jugend im Dekanat Rheingau-Taunus

    Freiwilliges Soziales Jahr

    Britta Nicolay, Aarstraße 44, 65232 Taunusstein

    Tel.: 06128-488825, Fax: 06128-488829

    E-Mail: britta.nicolay@ekhn.de

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top