Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Herzlich Willkommen

    Die Seite der KRÖB - Regionale Öffentlichkeitsarbeit der EKHN

    Peter BongardGruppenfotoKRÖB - Konferenz der Regionalen Öffentlichkeitsarbeit der EKHN 2015
    Losung und Lehrtext für Freitag, 19. April 2019
    Gott hat mich wachsen lassen in dem Lande meines Elends. 1. Mose 41,52
    /Einer der Übeltäter, die am Kreuz hingen, sprach:/ Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst! Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein. Lukas 23,42-43

    Nachrichten aus den Regionen

    Bundesverband Alphabetisierung unterstützt den Sonderschwerpunkt mit einem Aktionstag am 8. Mai in Eschborn

    18.04.2019 nh

    Zweiter Aktionstag Alphabetisierung im Mehrgenerationenhaus Eschborn

    Mit einer Aktion auf dem Rathausplatz Eschborn zur Marktzeit soll eine breite Öffentlichkeit erreicht werden. Ein vertiefender Workshop findet am Nachmittag von 16 bis 18 Uhr im Kleinen Saal des Mehrgenerationenhauses statt.

    17.04.2019 sru

    Predigten mit Suchtfaktor

    Die Brensbacherin Ruth Vetter ist als Prädikantin seit 25 Jahren im Dienst und feiert am Sonntag, 28. April, 10 Uhr, in Neunkirchen ihren 1000. Gottesdienst. „Die Leute müssen spüren, dass Du das bist“, sagt sie.
    Impressionen der Psalmenwege 2017 in Kelkeim

    17.04.2019 nh

    Psalmenwege 2019: Meditative Wege in Eppstein und Umgebung

    Katharina Bereiter, Dekanatskantorin im Evangelischen Dekanat Kronberg, lädt wieder zu den Psalmenwegen ein. In diesem und dem nächsten Jahr führen die Wanderungen an schöne und manchmal verschwiegene Orte in Eppstein und Umgebung, wie zwei Kirchen mit demselben Namen, ein altes Backhaus, eine Gruft oder ein Missionshaus. Der erste Psalmenweg findet am 11. Mai 2019 statt.

    17.04.2019 sru

    Wünsche im Papierboot

    Famous last words – Jesu letzte Worte am Kreuz, darum rankten sich die diesjährigen Aktionen, Gebete und Lieder, an denen sich mehr als 20 Konfis aus Messel und Reinheim beteiligten.

    17.04.2019 ara

    Gottesdienst: Pflege tut Gut(es)

    Am internationalen Tag der Pflege, dem 12.Mai, laden die Diakonie Hessen, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Mitarbeitende in der Pflege und pflegende Angehörige um 10.00 Uhr zu einem zentralen Gottesdienst nach Bad Nauheim in die Dankeskirche ein.

    16.04.2019 sru

    Langer Atem oder Puste weg?

    Für die ehrenamtliche Arbeit braucht es viel Ausdauer und einen langen Atem. Ganz besonders in der Flüchtlingshilfe ist dies zu spüren, denn nach einer langen Phase der Euphorie ist die Flüchtlingshilfe nun in der Normalität angekommen.

    15.04.2019 sru

    Von kurzen Röcken und anderen Erinnerungen

    Welche Sätze tragen? Welche ziehen runter? Ein Erzählcafé im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald bildete den Abschluss des Projekts „Starke Worte, starke Sätze, die mein Leben begleiten“.

    11.04.2019 sru

    Viele gute Lebenswege

    Das Reinheimer Netzwerk für Ausbildung an der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule, kurz REINA, löst sich auf. Und das ist ausnahmsweise eine gute Nachricht.

    11.04.2019 bbiew

    Tafel: Ohne Ehrenamtliche geht nichts

    Die Tafelarbeit steht und fällt mit den Ehrenamtlichen. Doch die Helferinnen und Helfer werden älter. Das Diakonische Werk Bergstraße sucht für seine drei Tafelausgabestellen in Bürstadt, Lampertheim und Rimbach Verstärkung.
    Kreuz

    11.04.2019 cw

    „An Ostern geht es um Orientierung“

    An Ostern geht es um Orientierung“, sagt Dekan Klaus Schmid. Der ursprüngliche Wortsinn von „Orientierung“ stamme vom Wort „Orient“. Das, was vor fast 2000 Jahren an Ostern in Jerusalem geschah, gebe auch heute noch Menschen Orientierung und Hoffnung für das Leben: „Jesus ist auferstanden, Gott hat sich zum Leben bekannt. Das gibt Hoffnung, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern Gottes Liebe, die sogar stärker ist als alles Lebensfeindliche in der Welt“, so Schmid
    to top