Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu

    Herzlich Willkommen

    Die Seite der KRÖB - Regionale Öffentlichkeitsarbeit der EKHN

    Peter BongardGruppenfotoKRÖB - Konferenz der Regionalen Öffentlichkeitsarbeit der EKHN 2015
    Losung und Lehrtext für Montag, 20. November 2017
    Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes. 5.Mose 4,2
    Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun. Lukas 8,21

    Nachrichten aus den Regionen

    Kindermusical "Habe Mut"

    01.11.2017 cw

    Kinder-Musical „Habe Mut“

    In Hünstetten-Wallrabenstein begrüßten Martin Luther (Simon Gerhard) und seine Frau Katharina (Ilona Hardt) persönlich die Besucher. Sie kamen, um das Kinder-Musical „Habe Mut“ zu sehen. Gespielt von 20 Kindern und Konfirmanden aus den beiden Kirchengemeinden Wallrabenstein und Wörsdorf.
    Kirchenchor Kettenbach singt bei Evangelischer Messe

    01.11.2017 cw

    500 Jahre Thesenanschlag: Bandbreite der Freiheit des christlichen Glaubens

    Die Einen feierten ab früh morgens um 8:00 Uhr mit Luthers Morgensegen und feierten den ganzen Tag bis zum Abend, andere nutzten die Abendstunden um den 500. Reformationstag auch ökumenisch zu feiern. So gab es in der Region den ganzen Tag über Gottesdienste, Luther-Feste, Lutherdiner, Andachten, Kinder-Musicals und Konzerte zur Feier des 500. Reformationstages.

    01.11.2017 cpf

    Es lebe die Stimme

    Die A-capella-Band Viva Voce sorgt am Vorabend des Reformationstags in der Evangelischen Kirche in Gambach für gute Laune und besondere Klangerlebnisse. Das Quintett zeigte sich mit einem neuen Programm in Topform.

    01.11.2017 cpf

    Was Reformation und Halloween gemeinsam haben

    Draußen ist es kalt und der Oktober neigt sich so langsam dem Ende zu. An diesem Sonntagabend ist Kinderkirche im evangelischen Gemeindezentrum West in der Wintersteinstraße.

    30.10.2017 mhart

    Der Reformationstag in Gießen

    Mit zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten, historischen Märkten, Gemeindefesten und einem Festakt in der Kongresshalle feiert die Evangelische Kirche in und um Gießen am Reformationstag den Höhepunkt des Lutherjahres.

    27.10.2017 cw

    Auf den regionalen Spuren der Reformation

    Vorläufiger Höhepunkt der Veranstaltungen im Reformationsjahr in der Region wird der gemeinsame Heidenroder Festgottesdienst um 10:30 Uhr im Kloster Altenberg am 5. November sein. „Zum Ende des Jubiläumsjahres gehen wir zu den Wurzeln der Reformation in Heidenrod“, erklärt Pfarrerin Nikola Züls. Die Predigt hält Dekan Klaus Schmid.
    Playmobil-Luther schneidet die Luther-Salami an

    25.10.2017 pwb

    Lutherwurst geht weg wie warme Semmeln

    Mit traditionellen Gewürzen und nach alter Handwerkskunst von Fleischermeister Axel Großmann aus Diez hergestellt: Die Luther-Salami. Weil sie bei den Kunden so beliebt ist, wird sie auch noch nach dem Jubiläumsjahr über den Ladentisch gehen.
    Am 13. November 2017 zeigt die Evangelische Familienbildung in ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ den Dokumentarfilm „Haymatloz“ der deutsch-türkischen Filmemacherin Eren Önsöz

    24.10.2017 nh

    Filmgenuss mit Tiefgang zeigt „Haymatloz“

    Am 13. November 2017 zeigt die Evangelische Familienbildung Main-Taunus im Rahmen ihrer Reihe „Filmgenuss mit Tiefgang“ in der KULT Kinobar Bad Soden den Dokumentarfilm „Haymatloz“ der deutsch-türkischen Filmemacherin Eren Önsöz.

    23.10.2017 cpf

    Vielfältige Begegnungen im Rahmen der Indien-Partnerschaft

    Das Evangelische Dekanat Wetterau und die Diözese Amritsar in Nordindien pflegen enge Beziehungen. Selten war ein Jahr so stark durch die Partnerschaftsarbeit mit Indien geprägt wie 2017: drei größere Reisen haben viel zur Intensivierung der Kontakte beigetragen.

    21.10.2017 mhart

    Weltuntergang und negative Zahlen

    Den Weltuntergang berechnete er für den 19. Oktober 1533, 8 Uhr. Michael Stifel war Pfarrer und Mathematiker, Zeitgenosse und Anhänger Martin Luthers. Später widmete er sich der seriösen Mathematik. Er rechnete als erster mit negativen Zahlen. Das Gießener Mathematikum widmet ihm eine Ausstellung.
    to top